Amazon: Eintritt in den Smartphone Markt

Jeff Bezos, der Gründer des weltgrößten Online-Handels, hat vor kurzem das erste Smartphone von Amazon präsentiert.

Funktionen bei Soft- und Hardware, die es bisher noch nicht auf dem Markt gegeben hat, lassen das sogenannte „Fire Phone“ besonders innovativ und zukunftsorientiert erscheinen. Vier spezielle Infrarot- Kameras, die die Bewegungen des Nutzers von Kopf und Augen genau analysieren, um seine Display – Darstellungen aufeinander abzustimmen, sollen den Käufer überzeugen.

Durch diese neue Technologie, als „Dynamic Perspectives“ bezeichnet, wird ein dreidimensionaler Effekt ermöglicht, der beispielsweise bei der Maps-App den Eindruck erscheinen lässt, dass Häuser aus der gezeigten Landkarte ragen. Zudem werden sogar Fingertippen und Wischen zur Nebensache, da die Bedienung sich wahlweise auf Kopfbewegungen oder durch Neigen und Kippen des Smartphones bezieht. Ein Umblättern beim Lesen soll wegfallen. Stattdessen läuft der Text – ähnlich einem Teleprompter – automatisch durch das Display, wobei die Geschwindigkeit vorgegeben werden kann. Auch das Verwenden der Daumen beim Spielen kann so ausbleiben.

FP

Beeindrucken will das Fire Phone aber auch mit seiner Software „Firefly“, die je nach Belieben alles scannt und durch das Abgleichen mit verschiedenen Datenbanken sofort erkennt. Seien es jegliche Objekte, Telefonnummern, Musikstücke, Videosequenzen, Verpackungen und mehr, Firefly ist darauf angelegt, fast alles zu identifizieren.

Beispielsweise lässt man Firefly maximal drei Sekunden bei einer Fernsehserie „zuhören“, indem man das Fire Phone vor den TV hält. Daraufhin wird Serie, Episode, Szene identifiziert und dezent Actionbuttons (Kaufen, Leihen, IMDB) geöffnet. Genauso geht es mit Musik (erkennt Song, Album, Jahr und Bandmitglieder, Songtexte laufen direkt mit), Kunstobjekten (öffnet Wikipedia-Artikel oder Webseiten zum Künstler oder zum Museum), Straßennamen (öffnet Maps), Telefonnummern auf Werbeschildern (öffnet Website oder legt Kontakt an). Darüber hinaus erkennt Firefly jegliche Produkte und verweist dabei in den meisten Fällen direkt zum Amazon-Store.

Optisch gesehen ist das Amazon Smartphone sehr hochwertig gestaltet. Vom Design her hebt es sich aber mit seiner schwarzen Verkleidung nicht sonderlich von anderen Smartphones ab. Materialien wie Glas (Gorilla Glass 3), Aluminium sowie Gummi umgeben die Hardware. Die Displaygröße beträgt 4,7 Zoll, die so formatiert wurde, dass es, laut Amazon Chef Jeff Bezos, mit einer Hand bedient werden kann. Die 13 Megapixel Kamera wird untermalt mit unbegrenztem Speicher für Fotos per „Cloud Drive“, den Amazon zu Verfügung stellt. Musik und Filme werden über das Dolby- Digital- Format abgespielt.

Für Werbetreibende eröffnen sich hiermit neue und bessere Möglichkeiten Anzeigen visuell darzustellen. Durch das dreidimensionale Format des Smartphones, könnten Werbegegenstände imposanter und realer dargestellt und somit näher an potenziellen Kunden gebracht werden. Weitere Potenziale stecken im Alles – Scanner Firefly, womit Produkte indirekt mit Werbeanzeigen verbunden werden könnten. Der größte Gewinner ist hier eindeutig Amazon selbst – eine Verlinkung direkt in den Shop wird die Absprungrate der Kunden niedrig halten und die Verkäufe schnell ankurbeln.

Ab dem 25. Juli wird man wissen, wie das neue Smartphone bei den Kunden ankommt und hoffentlich auch mehr über die werblichen Integrationen erfahren. Wann es nach Deutschland kommt ist noch offen.

Quellen:

http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/computer-internet/fire-phone-amazon-stellt-erstes-smartphone-vor-12997338.html

http://www.chip.de/news/Amazon-Fire-Phone-Bilder-Video-vom-3D-Handy_70459780.html

http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Amazon-Fire-Phone-Smartphone-6821810.html

http://www.digitaltrends.com/wp-content/uploads/2014/06/amazon-fire-phone.jpg

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s